Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung im Eichelmann 2018 als sehr gutes Weingut
"...die neue Kollektion ist bärenstark."

Philosophie Keller & Weinausbau

Bei der Lese achten wir auf hochwerte Qualitäten, die die Grundlage eines erlesenen Weines sind. Handverlesenes Material ist für uns, auch bei einer maschinellen Lese durch den Vollernter, ein MUSS. Hierzu beurteilen und verlesen wir die Trauben immer persönlich, bevor zur maschinellen Unterstützung gegriffen wird.

Damit unsere Weißweine ihre typischen Aromen bewahren, lesen wir diese in den frühen Morgenstunden, damit wir das Lesematerial kühl verarbeiten können. Nach dem Pressen werden die künftigen Weine in Edelstahltanks oder Holzfässern gelagert und bei einer konstanten Temperatur in die Gärung befördert. Anschließend erfolgt der aufwändige „Sur Lie Ausbau“. Die Feinhefe wird bei diesem Vorgang in der Schwebe gehalten und sorgt für den letzten Feinschliff der harmonischen Weißweinherstellung.

Bei unseren roten Edition- und S-Line-Weinen greifen wir auf hundertprozentige traditionelle Maischegärung zurück. Das Lesematerial wird hierzu ungepresst auf der Maische, bei gleichbleibender Temperatur, vergoren, um eine optimale Aromastruktur zu gewährleisten. Die Maischestandzeit beträgt vierzehn bis einundzwanzig Tage. Anschließend erfolgt die zehn- bis achtzehnmonatige Reifung  im Holzfass.

Unsere roten Grundweine werden auf 65 Grad Celsius erwärmt, gepresst und anschießend in die Gärung geleitet. Die Lagerung erfolgt in Edelstahltanks. Durch den Verschnitt mit einer maischevergorenen Teilmenge entstehen fruchtige Rotweine mit einem exzellenten Abgang, die für den täglichen Genuss bestimmt sind.

Der Weingut Eisele Newsletter
Aktuelles vom Weingut, neue Weine im Shop und Sonderaktionen.

Newsletter abonnieren